Sie haben Fragen?

Malermeister Willi Bäumer
Lindenstr. 65
48565 Steinfurt

 

Telefon: 02552 3580

Telefax: 02552 994219

 

Bürozeiten

Montag bis Freitag

9.00 bis 12.00 Uhr

 

Bitte sprechen Sie auf unseren Anrufbeantworter. Wir melden uns umgehend zurück.

Maler Willi Bäumer erreichen Sie meistens abends ab 18.00Uhr

Angeregt von unserer Reise nach Marrakesch, der Wiege des Tadelakts, bieten wir Ihnen ein ähnliches Produkt. Diese neuen Materialien unserer Hersteller bieten diese wunderschönen Optiken und sind stoßunempfindlich und hart und strapazierfähig in den Oberflachen. Sie sind für Böden, Wände und Möbel anwendbar. Entwickelt aus den Loftböden, die eine sehr hohe Strapazierfähigkeit und Unempfindlichkeit aufweisen, sind einige unserer Oberflächen sehr hart, so dass sie sich auch zum Veredeln von Schränken anbieten. Hier einige Beispiele:

 

Tadelakt und Kalkputztechniken

Unser Besuch in Marrakesch:

Überwältigt von dem Formenreichtum, der sich über jahrtausende in Marokko entwickelt hat, einer künstlerischen Handwerksfertigkeit in Holz, Gips, Metall, Wolle, Keramik, dem Reichtum an Farben, Gerüchen und Flora sind wir ideenreich wieder in Steinfurt angekommen. Auf den Fotos sieht man den Malermeister bei dem Auftragen von Tadelakt auf eine große Keamikvase und beim "Einmassieren", bzw. Verdichten des Materials. Anschließend wird nach dem Trocknungsprozess von einem Tag die Oberfläche mit "schwarzer Seife" poliert, wodurch sie ihren endgültigen Glanz und die wasserresistente Eigenschaft erhält. Wir haben uns mit unterschiedlichen Planern, Architekten und Handwerkern über die Vor- und Nachteile des Tadelakts unterhalten mit folgendem Ergebnis:

 

Vorteile:

  • wasserresistente und schimmelresistente Oberfläche
  • wunderschöner Glanz
  • sehr glatte Oberföläche
  • handgemachte durch das Beimischen von Pigmenten in vielen Farben mögliche Wandgestaltung
  • wird in Wohnräumen, Bädern, Fußböden, Waschbecken und Badewannen angewendet

 

Nachteile:

  • Kanten sind stoßempfindlich
  • artisane Oberfläche, d. h.:der Kunde muß handwerkliche Unregelmäßigkeiten akzeptieren
  • in Waschbecken und Badewannen setzt sich auch in Marrakesch Keramik, wegen der Unempfindlichkeit durch
  • reagiert empfindlich auf Säure, Nagellack, und scharfe Reiniger ect. 
  • wir haben ausgebesserte Stellen entdeckt, die durch eine Farbdifferenz sichbar waren, entweder verändert sich die Oberflächenfarbe im Laufe der Jahre oder ein Nachmischen des ursprünglichen Farbtons ist schwer herzustellen.

 

Fazit:

 

  • Wir finden die Optik und den Glanz und die handgearbeiteten Flächen so ansprechend und schön, dass wir diese Technik auf jeden Fall zur Wandgestaltung an allen Wänden, auch in der Dusche empfehlen können. Wir testen es in unserer neuen Dusche und hinter der Badewanne und sind nach drei Jahren immer noch begeistert. Der Aufwand des Putzens ist wirklich erheblich geringer und die Optik überzeugt. Nicht empfehlen möchten wir diese Technik für Waschbecken und Badewannen.